Hilfreiche Tipps und Tricks. Neues von Nimo Consulting.

Spezialisten statt Generalisten

Consultant Sabine Nimo weiß, was den Möbelhandel voran bringt

26.09.2013, von Sabine Nimo

(Duisburg, 12.11.2015) Wenn ein Unternehmen ins Schwanken gerät, hat der Verkauf häufig seinen Anteil daran – das ist im Möbelhandel nicht anders. Viele Möbelhäuser versuchen ihre Schieflage durch ein Training oder Coaching in den Griff zu bekommen, doch nicht immer kommt es dabei zum gewünschten Effekt. „Eingebrochene Umsätze haben ihre Ursache nicht immer und nicht nur im Verkauf“, weiß die Expertin im Bereich Möbelhandel, Sabine Nimo.

„Deshalb ist eine ganzheitliche Betrachtung des Möbelhauses zu empfehlen“, erklärt Nimo. Gemeinsam mit der Geschäftsleitung schaut sie sich das jeweilige Möbelhaus genau an und identifiziert dabei die ein oder andere Stellschraube, die zur Optimierung gedreht werden könnte. Gemeint sind damit Strategie, Kommunikation sowie die Ausrichtung des Unternehmens.

Natürlich wird bei diesem Prozess der Verkaufsraum ebenfalls genau beobachtet. Werden die Kunden optimal abgeholt? Kann der Verkäufer sich auf seine Kunden einlassen und sie gut beraten? „Mein Ansatz hat das Ziel, die Probleme an der Wurzel zu packen und nicht oberflächliche Schönheitskorrekturen vorzunehmen“, so Nimo.

Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung und Kompetenz im Möbelhandel hat Nimo Werkzeuge für jeden Bereich des Möbelhauses parat. Ob es um ein Führungskräfte-Training geht, eine Verkaufsoptimierung oder das Lager: Nimo Consulting bietet Lösungswege, die sich von der Masse abheben und wirken.